FREUNDESKREIS

Der Verein Freundeskreis KunstKlangKirche Zürich erarbeitet alle Grundlagen und führt die Pilotphase 2015-2017 durch. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral. Er verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn.

Dem Verein Freundeskreis KunstKlangKirche Zürich wurde am 12. Februar 2015 die Steuerbefreiung zugesprochen.

>> Anmeldung Mitgliedschaft
>> Spende anmelden

Vorstand
Prof. Beat Schäfer | Präsident Freundeskreis, Projektausschuss
1955 geboren in Pully (VD), verheiratet, zwei Kinder. Nach dem Studium (Primarlehrer, Klavier-Lehrdiplom, Schulmusik II, Kantorendiplom) Lehrer an der Kantonsschule Hohe Promenade Zürich. 1983-2000 Leiter der Kantorei Meilen, Aufbau einer Singschule. 1994 Leitung der Kantorenschule Zürich, später überführt in Leitung des Fachbereichs Chorleitung – Orgel – Kirchenmusik an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Neben breiter musikalischer Tätigkeit Mitwirkung in Verbänden und Gremien (u.a. Zürcher Kirchenmusikerverband, Fachkommission zur Herausgabe des neuen ref. Kirchengesangbuches der dt. Schweiz, Musikkommission der Präsidialabteilung der Stadt Zürich, Präsident Verein Orgel 2011).

Warum engagiere ich mich für die KunstKlangKirche Zürich?

Die Auseinandersetzung mit dem Spirituellen kann letztlich nur andeutend geschehen. Dieses «Göttliche» entzieht sich strenger Logik und erfährt ihre Bestätigung nur durch den Glauben und die Erfahrungen des Einzelnen. Ähnliches lässt sich von der berührenden Wirkung gelungener Kunst, Performance, packendem Theater, Tanz oder Musizieren sagen: Auch sie lässt sich nur andeutend und bruchstückhaft erklären. Die KunstKlangKirche soll ein Ort werden, wo Künste und Kirche einander begegnen in Ergänzung, Disput, Übereinstimmung und Kontroverse in theologischer Offenheit auf der Suche nach erfahrbarer und gelebter Spiritualität und in deren Dienst. Der Schwerpunkt auf das Instrument Orgel verleiht der KunstKlangKirche einen zusätzlichen besonderen Akzent.

 

Dieter Utz | Finanzen Freundeskreis, Projektausschuss
Dieter Georg Utz, 1956, studierte Betriebswirtschaft. Unterricht als Laien-Organist. Seit dem 15. Lebensjahr Organist-Stellvertretungen. 1985-1988 Aktuar der Orgelbaukommission Bremgarten AG. 1989-1997 kaufmännischer Leiter bei der Metzler Orgelbau AG. Seit 1997 Mitinhaber, bis 2014 Geschäftsführer der Orgelbau Kuhn AG. Mitwirkung bei der Gesellschaft Schweizerischer Orgelbaufirmen (GSO) in den Bereichen Sozialpartnerschaft, Internet und Submissionsverfahren. Wohnhaft in Meggen (LU), verheiratet, zwei erwachsene Nachkommen.
 
Warum engagiere ich mich für die KunstKlangKirche Zürich?
Das Zusammenspiel von Spiritualität, Orgelmusik und singender Gemeinde fasziniert mich seit jeher. Ich wünschte mir eine Institution, welche die Qualität der Kirchenmusik im Bereich des Gemeindegesangs mit Orgel spürbar verbessert. Das ausgeklügelte Konzept der KunstKlangKirche übertrifft meine Wünsche bei weitem. Die Orgel, für welche ich mein Berufsleben verwendet habe, stellt ein zentrales Element dieser Institution dar.

 

Tobias Willi | Aktuar und Bereichsleitung Klang
Tobias Willi, geboren 1976, studierte Orgel (Lehr- und Solistendiplom bei Guy Bovet) und Klavier (Lehrdiplom bei Jürg Wyttenbach) an der Hochschule für Musik in Basel und am Conservatoire National Supérieur in Paris (Nachdiplomstudium bei Olivier Latry und Michel Bouvard). Seit 2010 unterrichtet er als Professor für Orgel-Literaturspiel und -Improvisation an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, ist Organist an der Zürcher Johanneskirche und pflegt daneben eine intensive Konzerttätigkeit im In- und Ausland.


Warum engagiere ich mich für die KunstKlangKirche Zürich?
Als Orgelspielende haben wir das Glück, uns spielend und hörend an einem in über 700 Jahren entstandenen Repertoire erfreuen zu können. Seit jeher steht diese Musik aber nicht für sich selbst, sondern ist durch Texte und Bilder inspiriert, mit besonderen Kirchenräumen und Orgelbau-Stilen verbunden, steht im Dialog mit Kunst und Kultur ihrer Entstehungszeit, aber besonders auch mit uns heutigen Menschen. Diese Verbindungen erlebbar zu machen und damit zeigen zu können, dass die Orgel ein Instrument der Gegenwart ist und im Brennpunkt kreativen Schaffens steht, fasziniert mich am Konzept der KunstKlangKirche.
 
Kantor Daniel Schmid | Projektleitung

Studierte Kontrabass, evangelische und katholische Kirchenmusik, Schulmusik und Dirigieren in Zürich, Luzern und Wien. Er entfaltete eine vielschichtige Tätigkeit als Chor- und Orchesterleiter, Kapellmeister und Kirchenmusiker.
2001-2014 betreute er als Kantor der Zürcher Landeskirche die Fachstelle Gottesdienst und Musik. Heute wirkt er als Dozent für Orchesterleitung/Kirchenmusik an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK und seit 2005 als Kantor am Grossmünster Zürich.

 

Warum engagiere ich mich für die KunstKlangKirche Zürich?Das Miteinander von Kunst und Spiritualität war mir bei meinen bisherigen Tätigkeiten ein wichtiges Anliegen. Dieses mit der Förderung der Orgelkultur verbinden zu können, fasziniert mich immer wieder neu. Mit der Vision der KunstKlangKirche Zürich entsteht ein Projekt mit einem aussergewöhnlichen Potential und einer Ausstrahlung, die über die Grenzen hinaus wirken kann.

 
Zweck und Statuten

Aus der Zweckbestimmung

Der Verein bezweckt in der ersten Phase die Erarbeitung aller Grundlagen wie z.B. Strukturen, Reglemente, Organigramm, Masterprogramm, Betriebspläne, Raumkonzept, Networkingkonzept für die KunstKlangKirche Zürich. Darüber hinaus leitet er die Gründung der Stiftung KunstKlangKirche Zürich in die Wege.

In der zweiten Phase, nach Gründung der Stiftung KunstKlangKirche Zürich, unterstützt der Verein die Tätigkeit der KunstKlangKirche Zürich ideell durch entsprechende Information seiner Mitglieder und finanziell durch die Beiträge der Mitglieder.

Mitgliederbeitrag und Kontoangaben

Mitgliederbeitrag

Natürliche Personen       
Jahresbeitrag ab Franken
Studierende   20.–
Einzelmitglied 100.–
Ehepaar 150.–
Gönner 300.–
Juristische Personen (Institutionen, Kirchgemeinden etc.)
Mitglied 200.–
Gönner 500.–

Kontoangaben Postscheck

Freundeskreis KunstKlangKirche Zürich
Zwingliplatz 4
8001 Zürich

PC-Konto 61-326007-5

Jahresberichte

Jahresbericht 2014/15 (PDF folgt)

Einen Einblick in unsere Jahresrechnung gewähren wir gerne auf Anfrage.

Steuerbefreiung

Seit Februar 2015 ist der Verein Freundeskreis KunstKlangKirche Zürich steuerbefreit. Mitgliederbeiträge sowie Zuwendungen können von den Steuern abgezogen werden.

Nach Eingang Ihres Jahresbeitrages bzw. Ihrer Spende erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.

Der Monat im Überblick

< Mai 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Botschafter

Sigrist-Christoph.jpg
Als Jury-Mitglied des Wettbewerbes «Vision Egg+» freut es mich sehr, dass in der Umsetzung der Kunstklangkirche Praxiserfahrung und Reflexion über Musik und Theologie zu überraschenden Klängen und Farben ineinander fliessen und so Mut machende Farbtupfer von Kirchesein in der Stadt Zürich gemalt werden. Christoph Sigrist

Spenden

Spenden

verschiedene Möglichkeiten